Lappersdorfer Pflegedienst auf leisen Sohlen

Am 7.8. nahm Frau Edit Manz, Geschäftsführerin der Ambulanten Krankenpflegestation Lappersdorf (AKS) von Frau Dr. Cosima Rücker, 1. Vorsitzende vom Zahnärztlichen Bezirksverband Oberpfalz (ZBO) eine Spende von 750 € für das Erste Elektro-Fahrzeug im Fuhrpark der Krankenpflegestation entgegen. Anlässlich des 33. Oberpfälzer Zahnärztetages kam dieser Betrag im Rahmen eines Festvortrages zur Elektromobilität von Wolfgang Wegmann, Vorstand Samos e.V., zustande. Das Fahrzeug ist bereits seit einigen Wochen in den Händen der Pflegekräfte und wird am Standort geladen. Für die Pflegerinnen ist das E-Auto bestens geeignet. Keine Kaltstarts, keine Abgase und zuverlässig in den Morgenstunden unterwegs zu sein, hat auch den Vorteil entspannter bei den Patienten anzukommen. Nicht nur die Ruhe beim Fahren, auch die agile Beweglichkeit selbst machen Freude, betont Schwester Marion Raffelt, die mit dem Auto dienstlich unterwegs ist. 

Für Frau Manz kommt hinzu, dass für die Pflegerinnen der Umweg zu Tankstelle und das Abrechnen der Tankbelege der Vergangenheit angehören. Der nächste Schritt wäre nun das Fahrzeug und eventuelle Nachfolger direkt mit der Sonne zu laden. Erste Überlegungen sind hierzu bereits im Gange. Doch schon jetzt ist der Betrieb mit deutlichen Kosteneinsparungen verbunden. Diese sollen helfen den Haushalt zu entlasten und eine künftige Umstellung auf weitere Fahrzeuge zu ermöglichen. Frau Manz bedankte sich 

herzlich bei Frau Dr. Rücker und Herrn Dr. Ingo Lang, (2. Vorsitzender, ZBO) für die großzügige Spende zur umweltfreundlichen Mobilität bei der AKS.

Foto: Wolfgang Wegmann, Edit Manz, Dr. Ingo Lang, Dr. Cosima Rücker (v.l.n.r.)

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen